Aktuelles

Am vergangenen Samstag fand im Waldkauz die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Stefan Blocher und der Totenehrung für die verstorbenen Ehrenmitglieder Rudi Kopp und Albrecht Heinzelmann ließ Schriftführerin Nadja Dietrich das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Hans-Jürgen Ehnis erstattete einen genauen Bericht über die Ausgaben und Einnahmen des vergangen Vereinsjahres. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern Hans Kopp und Kurt Schuller geprüft und wurde wieder sauber und ordentlich geführt. Cornelia Kronenbitter berichtete über die Finanzen und Aktivitäten der Frauengruppe. Jugendleiterin Lea Kurz berichtet über die Jugendgruppe und vor allem über die Planungen zu der im Sommer in Dornhan stattfindenden Kreisjugendwanderung. Sodann erstatteten die Zuchtberater der drei Sparten ihre Berichte. Wilhelm Niebel hatte durch die Absage der Lokalschau nichts zu berichten. Andreas Blocher berichtete, dass 103 Kaninchen tätowiert worden seien. Es bestand sodann die Möglichkeit, über die Berichte zu diskutieren. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch Ralf Girrbach vorgenommen und erfolgte einstimmig. Der Vorsitzende Stefan Blocher gab der Versammlung bekannt, dass er aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stelle und nicht mehr zur Wahl antreten wird. Aus den Reihen der Versammlung erklärt sich der Ehrenvorsitzende Wilhelm Niebel bereit, als 1. Vorsitzender für die nächsten zwei Jahre zu kandidieren. Er wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Hans-Jürgen Ehnis als Kassierer und Nadja Dietrich als Schriftführerin wurden in ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt. Über einen Antrag wurde noch diskutiert und abgestimmt. Unter dem Punkt Verschiedenes wurde den Mitgliedern noch einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr gegeben und verschiedene Dinge bekannt gegeben.

 

 

 

Zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 18.03.2015 um 20.00 Uhr im Waldkauz (Jägerstüble - Braunhalde 1, 72175 Dornhan) lädt der Kleintierzuchtverein Dornhan herzlich ein.

 

Tagesordnung :

 1.       Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2.        Totenehrung

3.        Bericht der Schriftführerin

4.        Bericht des Kassiers und der Kassenprüfer

5.        Bericht der Frauengruppe

6.        Bericht des Jugendleiters

a.       Ausblick auf die Kreisjugendwanderung am 2.7.2017 in Dornhan

7.        Bericht der Zuchtberater der drei Sparten

8.        Diskussion über die Berichte

9.        Entlastung der Vorstandschaft

10.      Bekanntgabe

11.      Neuwahlen (1. Vorsitzender, Kassierer, Schriftführer)

12.      Anträge

a.       Antrag Lokalschau

13.      Verschiedenes

a.      Tierhalteantrag für Tierhalter, Tierhaltenummer

b.      Lokalschau am 2-3.12.2017

c.      Sonstiges

 

1.Vorsitzender

Stefan Blocher

 

Geänderter Veranstaltungsort:

Restaurant Waldkauz

Braunhalde 1
72175 Dornhan

 

http://www.waldkauz.com/infos/so-finden-sie-uns/index.html

 

 

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch die Vogelgrippe und deren derzeit nicht absehbaren Entwicklung musste die für das kommende Wochenende, 26./27.11.2016, geplante Lokalschau leider abgesagt werden.

 

 

Auch in diesem Jahr verlief die Jahreshauptversammlung der Dornhaner Kleintierzüchter im "Waldeckhof" wieder problemlos. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Stefan Blocher ließ Schriftführerin Nadja Dietrich das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Hans-Jürgen Ehnis erstattete einen genauen Bericht über die Ausgaben und Einnahmen des vergangen Vereinsjahres. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern Hans Kopp und Kurt Schuller geprüft und wurde wieder sauber und ordentlich geführt. Cornelia Kronenbitter berichtete über die Finanzen und Aktivitäten der Frauengruppe. Stefan Blocher berichtete für den verhinderten Jugendleiter Alexander Bleibel über die Aktivitäten der Jugendgruppe. Sodann erstatteten die Zuchtberater der drei Sparten ihre Berichte. Wilhelm Niebel teilte mit, dass die Qualität der Tauben weiter sehr gut sei, bei den Hühnern sei die Stückzahl zurückgegangen, die Qualität jedoch trotzdem gestiegen. Man müsse zufrieden sein, dass man noch eine Ausstellung durchführen könne. Andreas Blocher berichtet, dass 105 Kaninchen tätowiert worden seien. Die Qualität sei recht gut, das Niveau könne jedoch noch weiter gesteigert werden. Es bestand sodann die Möglichkeit, über die Berichte zu diskutieren. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch Bürgermeister Markus Huber vorgenommen und erfolgte einstimmig. Unter dem Punkt Neuwahlen wurden Sven Krügener als zweiter Vorsitzender, Karlheinz Kurz und Sandra Girrbach als Ausschussmitglieder, Wilhelm Niebel als Zuchtberater für die Sparten Tauben/Geflügel, Andreas Blocher als Zuchtberater für Kaninchen, Heinz Flaig als Zuchtbuchführer, Andreas Blocher als Tätomeister und Hans Kopp sowie Kurt Schuller als Kassenprüfer für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Jugendleiterin wurde Lea Kurz und als neues Ausschussmitglied Walter Willi von der Versammlung gewählt. Unter dem Punkt Verschiedenes gab der Vorsitzende Stefan Blocher unter anderem noch bekannt, dass der Verein vom Kreisverband einen Teller anlässlich des 50-jährigen Vereinsjubiläums erhalten habe. Außerdem gab er einen Ausblick über das kommende Vereinsjahr.

 

Bei der diesjährigen Kleintierausstellung am vergangenen Wochenende mit 152 Tieren wurde das 50-jährige Vereinsjubiläum gebührend gefeiert. Anhand von Filmen und Fotos wurden die Anfänge von der Gründung des Vereins 1965 sowie die letzten fünf Jahrzehnte bildlich dargestellt. Beim Geflügel sicherte sich Sven Krügener (Zwerg Chabos schwarz mit weißen Tupfen) vor Sandra Girrbach (Rouen Clair Enten) den Vereinsmeistertitel. Jugendvereinsmeister wurde Robin Uberig (Zwerg Holländer Weißhauben schwarz). Bei den Kaninchen errang Walter Willi (Deutsche Kleinwidder wildfarbig weiß) vor Sven Krügener (Deutsche Riesenschecken schwarzweiß) den Vereinsmeistertitel. Jugendvereinsmeister wurde Luca Blocher (Zwerg Rex luxfarbig). Bei den Tauben Gruppe I ging Franz Maier (Coburger Lerche silber ohne Binden) vor Stefan Blocher (Starenhals schwarz) und bei den Tauben Gruppe II Wilhelm Niebel (Deutsche Modeneser Schietti blau ohne Binden) vor Stefan Blocher (Marmorstarblassen schwarz) als Vereinsmeister hervor. Über Stadtehrenpreise freuten sich zweimal Sandra Girrbach (Araucana und Rouen Clair Enten), zweimal Walter Willi (Deutsche Kleinwidder wildfarbig weiß und Deutsche Kleinschecken schwarzweiß), Siegfried Schmid (Modena Schietti rotfahl gehämmert, Wilhelm Niebel (Deutsche Modeneser Schietti blau ohne Binden), Franz Maier (Deutsche Modeneser Gazzi dunkelbronceschildig gesäumt und Stefan Blocher (Starenhals schwarz). Preise für das Beste Tier erhielten Robin Uberig (Zwerg Holländer Weißhauben schwarz), Walter Willi (Schmalkaldener Mohrenköpfle schwarzweiß), Siegfried Schmid (Modena Schietti dunkelbronce gehämmert) und Luca Blocher (Zwerg Rex luxfarbig). Landesverbandsehrenpreise gingen an Lukas Girrbach (Hochbrutflugenten blaugelb), Franz Maier (Deutsche Modeneser Gazzi dunkelbronceschildig gesäumt) und Luca Blocher (Zwerg Rex luxfarbig). Den Gerhard-Römpp-Gedächtnis-Pokal beim Geflügel gewann Lukas Girrbach, den Roland-Kaupp-Gedächtnis-Pokal bei den Tauben sicherte sich Stefan Blocher. Er bekam auch den Willy-Gühring-Gedächtnispokal mit dem Punktedurchschnitt von 94,5 Punkten.

Die Ergebnisse der Lokalschau 2015 finden Sie hier.

Weitere Impressionen